12. April 2015

20. November 2016 

 

 
 

DER BARMHERZIGKEITSROSENKRANZ
ZU LAND, ZU WASSER UND IN DER LUFT!
 

                        

Beginn der Pilgerfahrt des Bildes des Barmherzigen Jesu, zu Land, zu Wasser und in der Luft!

 

   

 

Geehrter Kapitän Aircraft!
Geehrte Besatzung Aircraft!
An die Seeleute!
Geehrter Kraftfahrer!


Wir laden dazu ein, sich der Pilgerfahrt des Bildes des Barmherzigen Jesu anzuschließen.

Vor diesem Bild haben sich viele Menschen bekehrt, ihr Herz gewandelt oder seelische
und körperliche Gesundheit wiedergewonnen.

Die Pilgerfahrt der Bilder knüpft an den 80. Jahrestag der Offenbarung des Barmherzigkeitsrosenkranzes und an den 80. Jahrestag der erstmaligen Ausstellung des Bildes zur öffentlichen Anbetung  im Tor der Morgenröte in Vilnius an. Heilige Faustina schildert das Ereignis folgendermaßen: "Als das Bild ausgestellt wurde, sah ich eine lebendige Bewegung der Hand Jesu; er machte ein großes Kreuzzeichen. Am gleichen Abend (...) sah ich, wie das Bild über die Stadt ging. Die Stadt war mit Schlingen und Fangnetzen bestückt. Als Jesus vorüberging, durchschnitt Er alle Schlingen (...)" (Tagebuch, 416).

Menschen, die das Bild des Barmherzigen Jesu übernehmen werden, werden gebeten, den Barmherzigkeitsrosenkranz zu beten für Gottes Gnade für ihnen anvertraute Passagiere, für sichere Fahrt,
für die Einwohner der Städte, an denen vorbeigefahren wird, für den Weltfrieden und für die Treue gegenüber Christus und Seinem Evangelium.


Durch die Weitergabe des Bildes an andere Menschen erfüllen wir die Bitte Christi: "ICH ERSEHNE, DASS DIE GANZE WELT MEINE BARMHERZIGKEIT ERKENNT"  (Tagebuch, 687).

Wir werden auch alle Reisenden und ihre Familien dazu ermutigen, den Barmherzigkeitsrosenkranz zu beten, mit dem Gedanken an die pilgernden Bilder.

Werdet Apostel der Göttlichen Barmherzigkeit!
 

 

"Betet, betet viel

und bringt Opfer für die Sünder, denn viele Seelen kommen in die Hölle, weil sich niemand für sie opfert und für sie betet." 


Betet täglich

den Rosenkranz

  

Maria, hilf uns, die Gefahr des Bösen zu überwinden. Noch einmal zeige sich in der Geschichte der Welt die unendliche Macht der erbarmenden Liebe. Dass sie dem Bösen Einhalt gebiete! Dass sie die Gewissen verwandle! In deinem Unbefleckten Herzen offenbare sich allen das Licht der Hoffnung! 

Johannes Paul II. in Fatima, 13. Mai 1982    

  

Am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren.

    

1017711