Regeln für ein Telefongespräch mit Gott

 

 

Achte auf die richtige Vorwahl; nie gedankenlos wählen und drauflos telefonieren.

 

Lasse dich durch ein Besetzzeichen nicht irritieren - versuche es ein weiteres Mal. Bist du sicher, die richtige Nummer zu haben? (z.B. Psalm 50, 15; 4, 2)

 

Ein Telefongespräch ist kein Monolog. Rede nicht unablässig, sondern höre hin, was auf der anderen Seite gesagt wird.

 

Prüfe bei Unterbrechungen, ob du nicht selbst den Kontakt gestört hast.

 

Gewöhne dir an, Gott nicht nur über den Notruf anzuläuten.  

 

Telefoniere mit Gott nicht nur zu Zeiten des verbilligten Tarifs, also vornehmlich am Wochenende. Auch an den Werktagen müsste regelmäßig ein kurzer Anruf möglich sein.

 

Merke: Telefonate mit Gott sind gebührenfrei! 

 

Das Himmelstelefon  


Ich weiß nicht: Hörtest du schon
das von dem Himmelstelefon?
Nun so höre gut zu,
dann begreifst du es im Nu:

Es führt von jedem ohne Vorbereitung
direkt zum Himmel eine Telefonleitung;
der Apparat ist in dein Kämmerlein gestellt,
 

gehst du auf die Knie - hat`s im Himmel geschellt.


Und kaum ist der Ruf dort angekommen,
wird auch der Hörer schon abgenommen.
Dann kannst du erzählen deine Geschicht`,
"Fass dich kurz!" – kennt man dort nicht.

Man weiß dort oben auch ganz bestimmt
 

wer hier unten den Hörer abnimmt.

Du brauchst dich auch nicht vorzustellen,

sondern einfach nur kurz zu schellen.

 

Und dann, ich glaube, du weißt es jetzt,

es tönt dir nie entgegen: "Leitung besetzt!".

Oder, wie in irdischen Stunden,

ruft niemand dir zu: "Falsch verbunden."

 

Nein, so etwas gibt es dort nicht,

weil ein Kind mit dem Vater spricht!

 

"Wenn ich Dich anrufe, so erhörtest Du mich und gibst meiner Seele große Kraft." (Psalm 138, 3)


Entnommen aus Gebetbuch, P. Palmatius Zillingen SS.CC.       

 

 

Du aber unser Gott bist gütig und treu, langmütig und das All mit Erbarmen lenkend. 

(Weisheit 15,1)


Künde der ganzen Welt von Meiner unbegreiflichen Barmherzigkeit.

TB 699 



Ehe Ich als gerechter Richter komme, öffne Ich weit die Tür Meiner Barmherzigkeit. 

Wer durch die Tür der Barmherzigkeit nicht eingehen will, muss durch die Tür Meiner Gerechtigkeit.

TB 1146

  

Möge die ganze Menschheit Meine unergründliche Barmherzigkeit kennen lernen. Das ist das Zeichen der Endzeit. 

Danach kommt der Tag der Gerechtigkeit. 

TB 848

    


Sekretärin Meiner Barmherzigkeit - schreibe, künde den Seelen von Meiner großen Barmherzigkeit, denn der furchtbare Tag ist nahe, der Tag Meiner Gerechtigkeit!

TB 965


1096396