Quicumque vult salvus esse,  

ante omnia opus est ut teneat catholicam fidem!  

Heiliger Atanasius

 

"Wer selig werden will,  

muss vor allem den katholischen Glauben festhalten!"   

 

  

 

Die Kirche Jesu

 

Die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche ist die Kirche,  

die Mein Sohn Jesus gegründet hat,  

und sie ist die Kirche, zu der alle,  

die Gott lieben, gehören sollten,  

denn sie ist die Kirche Gottes.

Gott Vater*   

       

Katholisch sein

 

 

Katholisch bin und bleibe ich! 

Nichts soll von meiner Kirch`mich trennen,

sie ist mir Mutter, liebet mich,

stets bin ich froh, ihr Kind mich nennen.

 

Hier ist der sichre Lebenspfad,

hier hoffe ich durch Gottes Gnad`,

den Himmel zu erwerben:

katholisch ist gut sterben!

 

Gott dank`, dass ich katholisch bin

und stets geschützt vor falschen Lehren,

katholisch sein ist mein Gewinn,

nie soll der Irrtum mich betören.

 

Katholisch bin und bleibe ich,

katholisch leb` und sterbe ich;

so werd` ich nicht verderben:

katholisch ist gut sterben!           

 

 

Die Katholische Kirche

 

Die katholische Kirche - sie ist Meine Kirche.

Die katholische Kirche - sie ist der Leib Meines Sohnes.

Die katholische Kirche - sie ist das Geschenk Meines Geistes.

Die katholische Kirche ist der wahre Glaube an Gott - glaube an Sie!

Gott Vater*

 

 

Die Kirche

 

Voller Gnaden, voller Gaben, voller Sakramente.

In der Kirche sind die Gaben und Gnaden, die Ich den Menschen durch die Sakramente anbiete.*

 

* Gott Vater 26.02.1997 an Alan Ames, Botschaften mit kirchlicher Gutheissung 

 

 

"Wer auch immer gerettet sein will, der muss vor allem den katholischen Glauben festhalten: Wer diesen nicht unversehrt und unverletzt bewahrt, der wird zweifellos auf ewig zugrunde gehen."  

Heiliger Athanasius

 

Warum ich katholisch bin?

Pfarrer Konrad Sterninger

Teil 1 

 

 

Warum ich katholisch bin?

Pfarrer Konrad Sterninger

Teil 2

 

 


 

 

"Betet, betet viel

und bringt Opfer für die Sünder, denn viele Seelen kommen in die Hölle, weil sich niemand für sie opfert und für sie betet." 


Betet täglich

den Rosenkranz

  

Maria, hilf uns, die Gefahr des Bösen zu überwinden. Noch einmal zeige sich in der Geschichte der Welt die unendliche Macht der erbarmenden Liebe. Dass sie dem Bösen Einhalt gebiete! Dass sie die Gewissen verwandle! In deinem Unbefleckten Herzen offenbare sich allen das Licht der Hoffnung! 

Johannes Paul II. in Fatima, 13. Mai 1982    

  

Am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren.

    

934206