Haltet  

an den Überlieferungen fest!

 

 

Itaque, fratres, state et tenete traditiones, quas didicistis sive per sermonem sive perepistulam nostram.

Heiliger Paulus 2 Tes 2, 15

 

 

Seid also standhaft, Brüder,  

und haltet an den Überlieferungen fest,  

in denen wir euch unterwiesen haben,  

sei es mündlich,  

sei es durch einen Brief.

 

 

 

 

 

 

Formam habe sanorum verborum, quae a me audisti, in fide et dilectione, quae sunt in Christo Iesu;

bonum depositum custodi per Spiritum Sanctum, qui habitat in nobis.

Heiliger Paulus, 2 Brief an Timotheus, 13-14

 

Halte dich an die gesunde Lehre, die du von mir gehört hast; nimm sie dir zum Vorbild und bleibe beim Glauben und bei der Liebe, die uns in Christus Jesus geschenkt ist. Bewahre das dir anvertraute kostbare Gut durch die Kraft des Heiligen Geistes, der in uns wohnt.

 

Klare Worte des heiligen Paulus im Brief an die Galater: 1, 6-9

6 Ich bin erstaunt, dass ihr euch so schnell von dem abwendet, der euch durch die Gnade Christi berufen hat, und dass ihr euch einem anderen Evangelium zuwendet.  

      

7 Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen.  

      

8 Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel.  

      

9 Was ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.

 

Brief an die Hebräer    

8 Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.  

      

9 Lasst euch nicht durch mancherlei fremde Lehren irreführen.   

 

 Bildquelle: Hl. Paulus Rom, eigene Fotografie 

 

Heiliger Johannes schreibt in seinem 2. Brief: 

Abweisung von Irrlehrern: 7-11

 

7 Viele Verführer sind in die Welt hinausgegangen; sie bekennen nicht, dass Jesus Christus im Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der Antichrist.  

 

8 Achtet auf euch, damit ihr nicht preisgebt, was wir erarbeitet haben, sondern damit ihr den vollen Lohn empfangt.  

 

9 Jeder, der darüber hinausgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer aber in der Lehre bleibt, hat den Vater und den Sohn.  

 

10 Wenn jemand zu euch kommt und nicht diese Lehre mitbringt, dann nehmt ihn nicht in euer Haus auf, sondern verweigert ihm den Gruß.  

 

11 Denn wer ihm den Gruß bietet, macht sich mitschuldig an seinen bösen Taten.

 

 

Heiliger Apostel und Evangelist Matthäus schreibt:

 

Von den falschen Propheten: 7,15-23

15 Hütet euch vor den falschen Propheten; sie kommen zu euch wie (harmlose) Schafe, in Wirklichkeit aber sind sie reißende Wölfe.  

      

16 An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Erntet man etwa von Dornen Trauben oder von Disteln Feigen?  

      

17 Jeder gute Baum bringt gute Früchte hervor, ein schlechter Baum aber schlechte.  

      

18 Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte hervorbringen und ein schlechter Baum keine guten.  

      

19 Jeder Baum, der keine guten Früchte hervorbringt, wird umgehauen und ins Feuer geworfen.  

      

20 An ihren Früchten also werdet ihr sie erkennen.  

      

21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr! Herr!, wird in das Himmelreich kommen, sondern nur, wer den Willen meines Vaters im Himmel erfüllt.  

      

22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, sind wir nicht in deinem Namen als Propheten aufgetreten und haben wir nicht mit deinem Namen Dämonen ausgetrieben und mit deinem Namen viele Wunder vollbracht?  

      

23 Dann werde ich ihnen antworten: Ich kenne euch nicht. Weg von mir, ihr Übertreter des Gesetzes!   

 

 

"Betet, betet viel

und bringt Opfer für die Sünder, denn viele Seelen kommen in die Hölle, weil sich niemand für sie opfert und für sie betet." 


Betet täglich

den Rosenkranz

  

Maria, hilf uns, die Gefahr des Bösen zu überwinden. Noch einmal zeige sich in der Geschichte der Welt die unendliche Macht der erbarmenden Liebe. Dass sie dem Bösen Einhalt gebiete! Dass sie die Gewissen verwandle! In deinem Unbefleckten Herzen offenbare sich allen das Licht der Hoffnung! 

Johannes Paul II. in Fatima, 13. Mai 1982    

  

Am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren.

    

1007574