Im Namen der Kirche 

 

Heilige Hildegard von Bingen   

 

 

Die Braut deines Sohnes sollte ich sein,

obwohl ich so schwach und gebrechlich bin.

Himmlischer Vater, ich flehe dich an:

säume nicht länger mit deiner Hilfe!

 

Den Gliedern deines geliebten Sohnes

drohen Zerstreuung, Vernichtung.

Verteidige mich mit ihnen allen,

richte auf uns dein barmherziges Auge!

 

Wende dich doch ein wenig uns zu,

dass wir nicht ganz zugrunde gehen!

 

 

 Bildquelle: Heilige Hildegard, eigenes Foto 

 

 

Quelle: Gebete der Heiligen Hildegard, An den Fenstern des Glaubens, Pattloch Verlag    

 

"Betet, betet viel

und bringt Opfer für die Sünder, denn viele Seelen kommen in die Hölle, weil sich niemand für sie opfert und für sie betet." 


Betet täglich

den Rosenkranz

  

Maria, hilf uns, die Gefahr des Bösen zu überwinden. Noch einmal zeige sich in der Geschichte der Welt die unendliche Macht der erbarmenden Liebe. Dass sie dem Bösen Einhalt gebiete! Dass sie die Gewissen verwandle! In deinem Unbefleckten Herzen offenbare sich allen das Licht der Hoffnung! 

Johannes Paul II. in Fatima, 13. Mai 1982    

  

Am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren.

    

933870