Gebete zum Jahr des Glaubens

 

 

 

Herr Jesus Christus, Sohn des allmächtigen Gottes,

geboren von der Jungfrau Maria und deshalb der Bruder aller Menschen. Du lädst uns ein, Dir zu glauben, auf Dich zu vertrauen, mit Dir zu gehen und bei Dir zu bleiben

und so den Weg zu finden in die unendliche und unzerstörbare Liebe Gottes, Deines Vaters.

Wir danken Dir, dass Du am Kreuz Deine Arme für alle ausgebreitet hast und uns alle an Dich ziehst.  

Bei Dir und mit Dir lernen wir glauben, hoffen und lieben!  

Du zeigst uns, wie die „Tür des Glaubens“ geöffnet werden kann. Du sagst: „Hab keine Furcht! Glaube nur!“
Du tröstest und ermutigst uns, wenn unser Glaube klein und schwach ist wie ein Senfkorn.

Hilf uns in diesem Jahr des Glaubens, dass aus diesem Senfkorn immer wieder in der Gemeinschaft aller  Glaubenden ein großer Baum wächst, der Raum gibt für die Vielfalt der Wege zu Gott, Deinem Vater.  

Wir wissen: wir können unseren Glauben und den Glauben der Kirche nicht machen, es ist ein Geschenk Deiner Gnade, dass wir glauben können. Und um diese Gnade bitten wir Dich: Stärke uns durch den Hl. Geist, dass wir
als Kirche überzeugend diesen Glauben leben und so eine Einladung an alle werden, Dich zu finden und mit Dir zu
gehen zum Vater.  

Lass uns in diesem Jahr die Freude des Glaubens entdecken und leben und miteinander bezeugen im
geistlichen Gespräch, im Gebet, in der Feier der heiligen Geheimnisse.  

Mit denJüngern bitten wir:  

„Herr, stärke unseren Glauben!“
Reinhard Kardinal Marx, Erzbischof 
 

 

 

Tägliches GROSSES GEBET für Europa 

während des Jahres des Glaubens

 

Herr Jesus, wir brauchen Dich, ohne Dich vermögen wir nichts.

Sende uns Deinen Heiligen Geist und erneuere uns von Grund auf!

 

Komm, Heiliger Geist, wir brauchen Dich so dringend!

Komm in alle Herzen! Fülle sie mit Glaube, Hoffnung und Liebe.

Komm, reinige unsere Gedanken, dass sie in allem GOTT suchen.

Komm in die Familien und schenke heile Beziehungen.

Komm zu den Kindern und Jugendlichen. Erobere ihre Herzen für Jesus.

Komm, segne unsere Arbeit, damit sie das Reich Gottes aufbaue.

Komm und schenke uns christliche Politiker, die sich für die Wahrheit und das Leben einsetzen.

Komm, schütze unsere Heimat und Europa vor den Mächten des Bösen. Schenke uns Umkehr und Frieden.

Komm in die Kirche und alle christlichen Gemeinschaften und heilige sie im Feuer Deiner Liebe.

Komm, berufe viele gute Priester, Brüder und Schwestern, dier Dir mit ganzem Herzen dienen.

Komm, rüste uns aus mit Deinen Gaben, damit wir in Deiner Kraft dem Reiche Gottes dienen können.

Komm, HEILIGER GEIST, hilf allen Menschen JESUS im Glauben aufzunehmen und sein Evangelium zu leben und zu bezeugen.

 

HIMMLISCHER VATER, wir weihen Dir unsere Heimat

und Europa durch deinen SOHN JESUS CHRISTUS!

Wir erbitten von Dir im NAMEN JESU

eine neue Ausgießung des HEILIGEN GEISTES,

damit das Antlitz Europas erneuert wird. Amen 

 

Domine, adauge nobis fidem!

Herr, mehre unseren Glauben!

 

"Betet, betet viel

und bringt Opfer für die Sünder, denn viele Seelen kommen in die Hölle, weil sich niemand für sie opfert und für sie betet." 


Betet täglich

den Rosenkranz

  

Maria, hilf uns, die Gefahr des Bösen zu überwinden. Noch einmal zeige sich in der Geschichte der Welt die unendliche Macht der erbarmenden Liebe. Dass sie dem Bösen Einhalt gebiete! Dass sie die Gewissen verwandle! In deinem Unbefleckten Herzen offenbare sich allen das Licht der Hoffnung! 

Johannes Paul II. in Fatima, 13. Mai 1982    

  

Am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren.

    

1007582