Mystisches Gebet zum heiligen Josef

 

"Himmlischer Gnadenschatz, den die Menschen als Dank zur Stütze und Stärkung erhalten..." 

 

Heiliger Josef, Schutzpatron!

Bewahre du den Gnadenlohn.

Das ist ein großer Schatz auf Erden,

im Himmel wird vermehret werden,

damit der Feind ihn kann nicht rauben.

Steh du zur Seit, stärk unsern Glauben.

    Wir bitten dich, du Vater der Armen.

    Gott möge sich unserer erbarmen

    in aller Not, zu jeder Zeit.

    Heil`ger Josef, sei du allzeit bereit

    mit uns durchs trübe Tal zu gehen,

    bis wir unserm Gott gegenüber stehen.

So sei bei uns, bei Tag und Nacht,

und halte immer bei uns Wacht.

In aller Not und Traurigkeit

führ uns auf dem Weg der Heiligkeit.

Wir legen uns in deine Hand,

bis wir ankommen im glückseligen Land.

    Dort werden wir die Dreieinigkeit sehen,

    wie du einst sahst das Kind von Betlehem.

    Wir ehren, loben, preisen Gott,

    der uns erlöst aus aller Not.

    So danke ich dir, Josef mein,

    lass mich immer dein Pflegekind sein.

Heiliger Josef, der du mich verstehst,

geh weiter mit mir den beschwerlichen Weg.

Ich bin an deiner Hand, bin nicht mehr allein,

heiliger Josef, führe du mich heim.

 

Gebet gegeben an Seherin Helga

Entnommen aus dem Buch: Gebet, Rettung der Welt 

 

"Betet, betet viel

und bringt Opfer für die Sünder, denn viele Seelen kommen in die Hölle, weil sich niemand für sie opfert und für sie betet." 


Betet täglich

den Rosenkranz

  

Maria, hilf uns, die Gefahr des Bösen zu überwinden. Noch einmal zeige sich in der Geschichte der Welt die unendliche Macht der erbarmenden Liebe. Dass sie dem Bösen Einhalt gebiete! Dass sie die Gewissen verwandle! In deinem Unbefleckten Herzen offenbare sich allen das Licht der Hoffnung! 

Johannes Paul II. in Fatima, 13. Mai 1982    

  

Am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren.

    

828385